Pauline Viardot : Deutsche Lieder

Miriam Alexandra, Eric Schneider

Record Details

Released:
2017
Genre:
Classic

Tracklist

  1. Mein Fluss -:-- / 06:39

„Deutsche Lieder“ einer französisch-spanischen Komponistin? Gibt’s denn sowas? Ja, „Deutsche Lieder“ von Pauline Viardot! Die Schwester der legendären Primadonna Maria Malibran und des bedeutendsten Gesangspädagogen und Erfinder des Kehlkopfspiegels Manuel Garcia war eine der vielseitigsten und faszinierendsten Künstlerinnen ihrer Zeit. Sie war u.a. mit Rossini, Chopin, Liszt, Berlioz, Clara und Robert Schumann, Meyerbeer und Saint-Saëns befreundet. Als stilbildende Interpretin und erfolgreiche Pädagogin prägte sie das Musikleben nachhaltig. Nach ihrem offiziellen Bühnenabschied lebte die Ausnahmesängerin in Baden-Baden und empfing in ihrem Salon illustre Gäste wie Clara Schumann, Johannes Brahms, Anton Rubinstein, Ivan Turgenev und Theodor Storm, aber auch das preußische Königspaar und Otto von Bismarck.

In Baden-Baden beschäftigte sie sich u.a. mit der Lyrik von Eduard Mörike. Sie fuhr sogar nach Stuttgart und sang Mörike ihre Vertonungen vor. Dieser war ganz bezaubert von ihr. Andere Quellen behaupten, er soll „ganz außer sich“ und „wie ein Besessener“ auf und ab gelaufen sein. Bei einer besonders scharf gewürzten und stark kolorierten Komposition soll er – leicht zusammenzuckend und verbindlich lächelnd – bemerkt haben: „Das ist aber starker spanischer Pfeffer!“

Die CD bietet eine repräsentative Auswahl von Pauline Viardots Liedern in deutscher Sprache, darunter sieben Ersteinspielungen. Die Texte stammen von Dichtern wie Eduard Mörike, Emanuel Geibel, Dilia Helena, Richard Pohl und Wilhelm Müller. Dazu kommen ins Deutsche übersetzte Texte von Puškin, Turgenev und Fet.