Die Künstlerinnenfreundschaft von Pauline Viardot und Clara Schumann

Samstag @ 18:15

Uelzen, Deutschland

Buy Tickets

Venue Info

Address
Uelzen, Deutschland
Website:
holdenstedter-schlosswochen.de/programm-2019

Bis zu ihrer Heirat mit Robert Schumann hatte die junge und erfolgreiche Pianistin Clara Wieck fast ausschließlich für ihr Instrument komponiert, die Werke brachte sie dann in ihren auf virtuoses Klavierspiel zugeschnittenen Konzertprogrammen zu Gehör. Doch 1840 schrieb ihr Bräutigam in einem Brief: „Mach’ doch ein Lied einmal! Hast Du angefangen, so kommst Du nicht wieder los.“ Nach anfänglichem Zögern befolgte sie seinen Rat und er hatte Recht: Sie sollte im Laufe ihres Lebens zahlreiche Lieder komponieren, manche davon als ihren Beitrag zu einem Gemeinschaftsprojekt mit ihrem Mann Robert, wobei das Ehepaar seine Freude daran hatte, wenn gerätselt wurde, von wem der beiden welches Lied wohl stamme. Die Komponistin beherrschte die Kunst, eine vollkommene Balance zwischen volksliedhafter Einfachheit und artifizieller Faktur zu finden. An diesem Abend werden Lieder von Clara Schumann und ihrer Freundin Pauline Viardot erklingen.

Miriam Alexandra, Sopran | Jozef De Beenhouwer, Klavier

Ab 17:30 Uhr gibt Dr. Joachim Draheim eine Einführung in das Konzert.